Die Konrad-Adenauer-Stiftung hat zum Thema sozialer Aufstieg eine repräsentative Studie unter 2.122 Befragten durchgeführt und zusätzlich 82 Personen in qualitativen Leitfadeninterviews befragen lassen. Dabei wurden u.a. verschiedene Facetten von sozialem Aufstieg untersucht, z.B. wie Aufstieg von den Menschen definiert wird und ob Aufstieg noch relevant ist oder andere Ziele im Leben eine größere Rolle spielen.

In der Reihe Analyse und Argumente sind Ergebnisse dieser Studie unter dem Titel „Gesundheit und Familie vor Arbeit und Einkommen – Studie zum sozialen Aufstieg in Deutschland“ (Verfasserin: Sabine Pokorny) veröffentlicht worden.

(PDF-Version der Studie)

Der qualitative Teil der Studie wurde von Mauss Research durchgeführt.